AA

Sommerlager 2015

Bericht vom Sommerlager 2015

Vom Mittwoch 29. Juli bis Sonntag 2. August verbrachten 6 Jugendliche Teilnehmer mit ihren 6 Betreuern ein paar erholsame Ferientage im obersten Toggenburg. Für unser Betreuerteam ist es mittlerweile ein wenig wie „nach Hause kommen", wenn wir uns zu Beginn des Lagers im Hotel Panoramazentrum Wildhaus einrichten. Bereits zum 4. Mal fand das Lager der Vereinigung Cerebral Ostschweiz dort statt. Das hat viele Vorteile und vereinfacht uns die Organisation des Lagers erheblich.

So kennen wir mittlerweile die Angestellten des Hotels und sie uns vom Betreuerteam - wir wissen wie die Zimmer eingerichtet sind - wir nutzen die hauseigenen Hilfsmittel - wir können unsere Spezialwünsche bezüglich Essen in der Küche anbringen und wir kennen die schönen Spaziergänge und Ausflugsmöglichkeiten in Wildhaus und Umgebung.

Trotzdem ist es jedes Mal wieder neu für alle, weil von Jahr zu Jahr die Zusammensetzung der Teilnehmer ändert. Oftmals kennen sich Teilnehmer und Betreuer vorher nicht. Es ist spannend zu sehen und zu erleben, was sich in diesen 5 Tagen entwickelt zwischen Teilnehmer und Betreuer. Am Ende vom Lager sind pflegerische Handlungen routinierter, man kennt die Vorlieben beim Essen und in der Freizeitbeschäftigung und kann somit noch besser auf die Teilnehmer eingehen. Eine wichtige Voraussetzung um ihnen ein paar entspannte Ferientage zu bieten.

Das Programm wurde jeweils individuell angepasst. Wir bastelten wiederum eine kleine Lagererinnerung, machten Spaziergänge auf dem Höhenweg, an den schönen Bodensee und an der Thur, verweilten uns auf dem behindertengerechten Spielplatz in Unterwasser, machten in zwei Gruppen eine Wanderung mit Picknick aufs Gamplüt und Iltios, boten den Teilnehmern auf Wunsch eine Massage und Entspannung mit Klangschalen an. Daneben wurde gesungen, Geschichten erzählt, Filme geschaut oder wir sind einfach zusammen gesessen und haben das „miteinander" genossen. Die 1. Augustparty fiel leider ins Wasser. Dafür waren wir dann am nächsten Tag fit für das gemeinsame Mittagessen mit den Eltern.

Und dann hiess es auch schon wieder Koffer packen und Abschied nehmen. Mit vielen neuen Eindrücken, guten Begegnungen und neuen Bekanntschaften durften wir die Teilnehmer wieder ihren Eltern übergeben. Ein paar Wochen später, an unserem Fototreff am 12. September, konnten wir gemeinsam die gemachten Fotos anschauen und nochmals in Erinnerungen schwelgen.

Ein herzliches Dankeschön allen Teilnehmern für die tolle Woche, den Eltern für ihr Vertrauen und unserem Betreuerteam für das Engagement für unsere Mitglieder der Vereinigung Cerebral Ostschweiz.

Trudy Buchmüller

(zurück zur Übersicht)